Schlagwort-Archive: Wohnmobilreisen

Odda

Odda ist eine kleine, für uns eher unscheinbare Stadt, auf unserem Weg Richtung Bergen

Der Wohnmobilstellplatz war zwar mehr ein grosser Parkplatz, aber das störte uns nicht

Doch die Aussicht auf das Wasser uns den umliegenen Bergen war einfsch traumhaft

 

Nach ein paar Schritten befanden wir uns in der Stadt, die mit hübschen Häusern überzeugte

 

Lattefoss

Der Lattefoss ist ein atemberaubener Wasserfall, neben einer, besonders bei Campern beliebter Strasse.

Ohne Vorwarnung erschloss er uns, sodass wir umdrehen und zurückfahren mussten.

Dieser Wasserfall war nicht der Erste und nicht der Letzte, der uns auf dieser Reise begegnen sollte.

Dieser Stopp hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Hier entschieden wir uns, in Odda auf einem Wohnmobilstellplatz den restlichen Tag und die kommende Nacht zu verbringen.

Richtung Bergen

Nachdem wir uns die Stabkirche angesehen hatten, ging es weiter Richtung Bergen, über die Berge.

Natürlich mussten wir während der Fahrt aussteigen um die Landschaft zu geniessen.

Die Gebäude sahen für uns so aus, wie wir sie uns für Norwegen vorgestellt haben.

Die Aussicht auf die umliegenden Berge dazu war einfach umwerfend

Norwegen mit dem Wohnmobil

2016, zu unserem 30. Hochzeitstag haben wir uns etwas besonderes ausgedacht.

Mit dem Wohnmobil nach Norwegen

Wir haben uns ein Wohnmobil ausgeliehen, gut es war etwas teuer, aber zu so einem Hochzeitstag sollte es etwas besonderes sein.

langsam fuhren wir Richtung Dänemark, ziemlich weit nach oben, nach Frederikshafen. Von dort aus ging es mit der Fähre durch den Oslofjord nach Oslo.

Mit der Stena Line ging es Richtung unserem Wunschland Norwegen. Dieses war schon immer unser Traum.

 

Plan waren:

-Stabkirche Heddal

-Bergen

-Stavanger

-Schärenrundfahrt

-Besuch im Elchpark

-Lysefjord

-Kristiansand

 

Berichte folgen

 

 

 

Disney Land Paris 1998 (Achtung viele Bilder)

Bericht vom: 21.Mai 2008

1998 sind wir mit einem ausgeliehenen WoMo in Richtung Paris gefahren.

Disney Land Paris war unser Ziel

Bild

Viele, viele Menschen – ein Wahnsinn, man hat sich fast totgetreten, an verschiedenen Stellen.

Bild

Wunderschön angelegte Bumen“beete“, hier in der Mitte mit Bambi und seinen Freunden.

offizielle Webseite vom Disney Land

Bild

ein Blick von oben

Nun die große Frage, welches Märchen könnte das sein???

Bild

und das hier???

Bild

Hier hab ich das Schild mit aufgenommen, aber leider kann man es  nicht lesen

Bild

PAUSE, eine Parkbahn für gestresste Eltern.

Bild

Und von welchem Märchen stammt dieser komische Typ?

Aber nun das spannende am stressigen Tag, der erste Umzug…

Bild

Wenn man da einen Platz in der ersten Reihe hatte, konnte man froh sein. Um einen solch begehrten Platz zu erhaschen, musste man rechtzeitig da sein.

Bild

Bild

Sicherlich sagen viele Besucher vom Disney Land – heute – das war doch damals Pipikram – aber niedlig wars trotzdem und den Kinder hats Spaß gemacht.

Bild

Ein interressantes „Bild“ jagte das andere, bescheiden war es nur, wenn man zwischendurch den Film wechseln musste.

Bild

Die Kostüme waren farbenfroh und wirkten luftig / leicht. Aber ob sie wirklich so leicht waren, wage ich zu bezweifeln.

Bild

Bild

Bild

Bei jedem neuen „Bild“ ging ein raunen durch die Reihen, die Besucher klatschten wie wild, wenn ein besonders schönes gezeigt wurde. Überall klickten Fotoapperate.

Nun weiter mit der Aufführung von Pocahontas (nur 2 Bilder von vielen..)

Bild

Bild

Zum Schluss die abendliche Parade. Auch hier nur wenige Bilder.

Bild

Aber auch hier hatten wir Glück mit unseren Plätzen.

Bild

Das sah alles wahninnig toll aus und wie am Nachmittag, ging jedes Mal ein raunen und ein Klatschen durch die Menschenreihen.

Bild

Übernachtet hatten wir mit unserem ausgeliehenden Wohnmobil auf der Davy Crockett Ranch

ACHTUNG: Alle Bilder wurden eingescannt!

Quelle: eigenes Bildmaterial und Erlebnisse von 1998