Schlagwort-Archive: Städtereisen

Schloss Hohenschwangau

Bericht vom 15.Oktober 2006

Das Schloss Hohenschwangau wird nicht so oft erwähnt, wie das Schloss Neuschwanstein, jedoch braucht es sich nicht zu verstecken.

Leider durften vom Inneren keine Bilder gemacht werden, aber es gibt im Internet sicherlich viele Seiten, wo man auch etwas über das „Innere“ des Schlosses findet.


Hohenschwangau 07

Bei wikipedia kann man u.a. lesen,  dass das Schloss Hohenschwangau im 12. Jh. das erste Mal als Burg erwähnt wurde.
Außerdem kann man hier lesen, dass Ludwig II. hier seine Kindheit verbracht hat. Weitere geschichtliche Daten kann man bei wikipedia u.a. entnehmen.


Hohenschwangau 07

Wir kamen bei dem Rundgang zu der Erkenntnis, dass damals die Diener gut zu Fuß sein mussten, wenn sie dort arbeiten wollten.


Hohenschwangau 07

Bereits schon zum Schloss, musste ein relativ steiler Weg genommen werden und einige Treppen überwunden werden.


Hohenschwangau 07

Blick vom Weg wieder nach unten

Im Schloss selber gab es 3 Stockwerke. 2 konnten besichtigt werden.


Hohenschwangau 07

kleiner Brunnen im Hof

FAZIT: Bei einem Besuch vom Schloss Neuschwanstein, sollte man sich auch das Schloss Hohenschwangau besucht werden. Das Schloss Linderhof noch am selben Tag zu besuchen, wird aus zeitlichen Gründen von uns nicht empfohlen.

Werbeanzeigen

Schloss Delitzsch


Bild

ein Schloss hatte ich in Delitzsch nicht vermutet, als mich mein Mann in der Stadt absetzte.
gerade deshalb begab schaute ich es mir gleich an, was ich sehen sollte erstaunte mich noch mehr.

Bild

das Barockschloss wurde 1689 erbaut
zu früheren Zeiten stand hier eine Wasserburg

Bild

an den Tag war eine Uhrenaustellung in den Räumen zu finden.

Bild

jeder Raum war liebevoll restauriert und da ich alleine in den Räumen war, konnte ich mir alles in Ruhe anschauen.
hier stand ein kleiner Tisch im Raum, im nächsten ein paar schöne Stühle, ein schöner Kamin oder dann das Bett

Bild

auch der Boden war sehenswert.
In anderen Schlössern hätte man riesige Pantoffeln bekommen und hätte nicht mit den Straßenschuhen drauf rumlaufen dürfen.

Bild

Schlossexperten würden sagen, es ist nicht so viel Klimbim drinne,
doch gerade das z.T. wenige macht es reizvoll
es muss doch nicht alles voll stehen.

Bild

die Wände in jedem Zimmer hatten eine andere Farbgebung
da blau, dort rot und ein nächstes grün

Bild

Bild

interessant war auch der kleine Speiseraum und seine Wandgestaltung.
auch der Schrank rechts – nicht zu pompös in weiß kam einem nicht klein vor,
sondern er fügte sich in das Gesamtbild gut mit ein.

Bild

weiter gings zum Ankleide und Schlafzimmer.
im Schlafzimmer war ich wieder überrascht, wie klein die Betten damals waren.

Bild

während woanders diese Betten garnicht zu dicht besucht werden dürfen, konnte man richtig rantreten.
ein Traum von Himmelbett zu der Zeit war es sicherlich.

Bild

durch den barocken Garten bin ich nicht gewandert, denn ich wollte mir noch die Stadt anschauen.

FAZIT: ein schönes Barockschloss, wo sich der Ausflug gelohnt hat

Quelle: eigenes Bildmaterial vom 2.6.09 und Broschüre vom Schloss und von der Stadt

Sterne in der Musikmeile Wien

In Wien fiel mir was auf…

Bild

ich stolperte „fast“ drüber

Bild

Mal bekannte Namen… mal weniger bekannte

Bild

Leider konnte ich nicht alle Sterne aufnehmen (lt. I-Net sind es rund 80 Sterne Stand 2003 lt.I-Net)

Bild

Denn irgendwo stand immer mal Straßenmusiker genau an der Stelle, es wurde gebaut oder es stand was anderes drauf.

Bild

Doch was solln die Sterne im Boden? Dazu das folgende Bild

Bild

Jedes Jahr kommen neue Sterne hinzu.

Bild

Ich find das eine schöne Idee, doch schade dass man an einige Sterne nicht rankommt.

Das sollte jetzt „nur“ eine kleine Auswahl sein.

http://www.musikmeile.at/de/walk/index.php

Hier kann man sehen, wer seinen Stern in Wien hat und wo die Sterne zu finden sind!

Auch hier waren wir zu Gast auf einem Campingplatz. Hier der Bericht dazu

https://michaundini.wordpress.com/2009/07/08/campingplatz-neue-donau-in-wien/

Aber auch Hotels und Pensionen sind überall zu finden. z.B. Hotel Luzern

Quelle:
Internet und eigenes Bildmaterial von 4./5.7.09

die Malteser Kirche in Wien

Bild

Wien hat viele Kirchen, jede sieht anders aus, jede ist auf seine schön.

eine von den unzähligen Kirchen ist die Malteser Kirche in der Kärntner Straße

Bild

eingerahmt von „normalen“ Häusern, macht diese Kirche für mich zu etwas besonderes.
innen einfach und schlicht – für Wien, macht seinen weiteren Pluspunkt aus.

Bild

das erste Mal wurde die Kirche 1217 erwähnt
doch der jetzige Bau steht seit etwa dem 15. Jh.
kurz nach 18 Hundert wurde die Kirche dem Barock entsprechend umgebaut
ab 1968 erfolgten mehrere Restaurierungen

Bild

Wie ich öfter zu sagen pflege,
auch kleine Kirchen sind sehr schön anzusehen.

Hotels in Wien

Bild

Fazit: wer nicht so sehr auf Prunkt steht, lohnt sich die Malteser Kirche anzusehen

Quelle:
verschiedene Reiseführer
wikipedia
eigenes Bildmaterial vom 5.Juli 2009

der Petersdom in Rom


genannt auch

z. B. Basilika St. Pietro in Rom
Bild
der Petersdom ist das Zentrum vom Vatikan
hierher kommen jährlich sehr viele Menschen

nicht alle können den Papst sehen, aber für viele ist es auch ein tolles Gefühl, zunächst auf dem Piazza del Popolo zu stehen und vielleicht auch einmal in die Basilika zu kommen.
Bild

die Garde, leider etwas verschwommen
als wir da waren, standen Menschen über Menschen in einer Schlange, fast den ganzen Rundbau lang.

die Sicherheitskontrollen sind sehr stark. Man kann es mit Kontrollen an Flughäfen vergleichen.
Bild

Decke in der Basilika
Hinweis:

es strömen so viele Menschen in die Basilika, dass leider auf fast allen Bildern in diesem Bericht Menschen zu sehen sind.
Bild

traumhaft schön
Bild

Blick nach oben
wikipedia zum Petersdom http://de.wikipedia.org/wiki/Petersdom
Bild

selbst der Boden ist sehenswert
Bild

Blick auf den Fußboden

.
Webseite zum Petersdom

http://www.italyguides.it/us/roma/st_peter_basilica.htm
Bild

.
Bild
nach Schätzungen besuchen täglich ca. 20.000 Menschen den Petersdom (2007)Quelle wikipedia

damit gehört er zu den meistbesuchtesten Plätzen der Welt
Bild

alles bleibt stehen und staunt
Bild

Quelle: eigenes Bildmaterial vom Sommer 2007