Schlagwort-Archive: Stabkirche Heddal

Richtung Bergen

Nachdem wir uns die Stabkirche angesehen hatten, ging es weiter Richtung Bergen, über die Berge.

Natürlich mussten wir während der Fahrt aussteigen um die Landschaft zu geniessen.

Die Gebäude sahen für uns so aus, wie wir sie uns für Norwegen vorgestellt haben.

Die Aussicht auf die umliegenden Berge dazu war einfach umwerfend

Stabkirche Heddal

Eine Stabkirche ist ein Wunderwerk, jedenfalls für mich, welches Menschen aus Holz erbaut haben.

Wikipedia zu dieser Stabkirche

https://de.wikipedia.org/wiki/Stabkirche_Heddal

Von dem ersten Campingplatz (CP) ging es früh zu dieser tollen Kirche. Trotz relativ früh am Tag, war diese schon gut besucht. Wie es in der Hauptsaison sein würde, wollten wir uns nicht ausdenken

(Eingang vom Friedhof und der Stabkirche)

Ausser der Mauer, der Grabsteine u.ä. haben wir keine Steine gefunden. Auf dem angrenzenden Gebiet war auch ein altes Dorf aufgebaut. Gottsedank nicht so auf Tourismus ausgerichtet.

Es gab zwar ein Cafe, aber keine Postkarten o.a. Dafür Kaffee trinken in der Sonne, mit Blick in die Ferne und mit einer wunderschönen Ruhe. 

Diese Ruhe sollten wir in diesem Urlaub noch öfter geniessen können

(c)by Micha und Ini

 

 

Norwegen mit dem Wohnmobil

2016, zu unserem 30. Hochzeitstag haben wir uns etwas besonderes ausgedacht.

Mit dem Wohnmobil nach Norwegen

Wir haben uns ein Wohnmobil ausgeliehen, gut es war etwas teuer, aber zu so einem Hochzeitstag sollte es etwas besonderes sein.

langsam fuhren wir Richtung Dänemark, ziemlich weit nach oben, nach Frederikshafen. Von dort aus ging es mit der Fähre durch den Oslofjord nach Oslo.

Mit der Stena Line ging es Richtung unserem Wunschland Norwegen. Dieses war schon immer unser Traum.

 

Plan waren:

-Stabkirche Heddal

-Bergen

-Stavanger

-Schärenrundfahrt

-Besuch im Elchpark

-Lysefjord

-Kristiansand

 

Berichte folgen