Schlagwort-Archive: Sehenswürdigkeiten in Italien

Venedig 2002- ein Bildbericht von Kathy

Bericht vom 16. Oktober 2006

Hier war auch Sissi

Bild
Bild
Bild

http://de.wikipedia.org/wiki/Venedig

Bild
Bild
Bild

http://www.wien-vienna.at/geschichte.php?ID=317

Bild
Bild
Bild

http://de.wikipedia.org/wiki/Sissi_-_Sc … r_Kaiserin

Bild
Bild

Bildmaterial und Bildbericht von Kathy

Werbeanzeigen

Rom – das Kolosseum

Bericht vom 27. August 2007

 


Das Kolosseum

Diese Arena ist das größte und am besten erhaltene Bauwerk dieser Art, welches mir bekannt ist.

Es strömen Menschen über Menschen dort hin, aber diese verlaufen sich schnell.

Das Kolosseum

Seine unmittelbare Umgebung zu weiteren antiken Stätten der Stadt, ergibt von den oberen Stockwerken ein interessantes Bild vom Kolosseum aus.


Blick über das alte Rom

Blick über das alte Rom

Das Kolosseum ist bequem mit der Metro zu erreichen. Es empfielt sich jedoch, nicht erst das Kolosseum zu besuchen, sondern erst das Forum Romanico.

für Behinderte ist das Kolosseum gut geeignet, da es einen Fahrstuhl gibt.

 


das alte Rom

Wie überall in Italien und Griechenland, werden Herrscharen an Busen zu solchen Sehenswürigkeiten gefahren.

Wir haben in Griechenland einen tollen Tip bekommen, zur Mittagszeit antike Stätten zu besuchen. Warm ist es in der Regel im Sommer von früh bis abends. Also ist es egal, wenn man da ist.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es eine Menge in Rom. Auch Campingplätze. Wir waren mit einem riesigen Zelt auf dem CP Flamino Village https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-flamino-village-in-rom/ Dieser eignet sich sehr gut, da die Verkehrsanbindungen in die Stadt prima sind. Außerdem ist ein Einkaufsladen schräg über die Straße rüber.

weitere Berichte über Italien https://michaundini.wordpress.com/category/reisen/italien-reisen/

 

FAZIT: Wer in Rom ist und Zeit hat, sollte sich auch diese nehmen, um die alten Stätten zu besuchen. Es lohnt sich.

Der Trevi Brunnen in Rom

Bericht vom 19.September 2007

Bei unseren Erkundungen kreuz und quer durch Rom sind wir auch auf den Trevi Brunnen gestoßen… nein stimmt nicht – erst auf eine riesige Menschenansammlung.

der Trevi Brunnen

Link zum Trevi Brunnen
Trevi Brunnen Rom, Sommer 2007

etwas wissenwertes:

– Der Trevi Brunnen ist mit 26 Metern Höhe der höchste Brunnen
– Dieser Brunnen ist mit einer Spannweite von 20 Metern der größte Brunnen Roms
– An dem Trevi Brunnen wurde 30 Jahre gebaut, und zwar in der Zeit von 1732

Trevi Brunnen Rom, Sommer 2007

Der Brauch, Münzen in den Brunnen zu werfen, wurde durch den Film „Drei Münzen im Brunnen“ von 1954 bekannt gemacht.

Heute fischen Beauftragte der Stadt jährlich hunderttausende an Münzen aus dem Brunnen.

Trevi Brunnen Rom, Sommer 2007

Link zu den Brunnen in Rom

Quelle: I-Net,wikipedia, eigene Erfahrungen und Erlebnisse, sowie eigenes Bildmaterial vom August 2007

Bericht zum Campingplatz Flamino Village in Rom

https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-flamino-village-in-rom/

weitere Berichte über Italien

https://michaundini.wordpress.com/category/reisen/italien-reisen/

Ponte Vecchio in Florenz

Bild

als wir im Sommer 2007 in der Toskana und auch in Florenz waren,
sind wir auch zu einer der Touristenanziehungspunkte der Stadt gewandert.
zum Ponte Vecchio – der alten Brücke, der ältesten Brücke über den Fluss Arno.

Bild

doch was ist das besondere an der Brücke, dass Herrscharen von Menschen hier entlangwandern?
Hier reiht sich ein Laden neben dem nächsten.
und bei wikipedia kann man erfahren, dass der Ponte Vecchio als älteste Segmentbogenbrücke der Welt zählt.

Bild

ungefähr in der Mitte der Brücke kann man zu beiden Seiten auf den Fluss und auf Florenz schauen.

Bild
Blick auf Florenz und den Arno

die Brücke mit seinen Läden steht seit 1345 und wurde auch bei Kriegen nicht zerstört, kann man überall lesen.

Bild

heute zählt der Ponte Vecchio zu den häufigsten Fotomotiven der Stadt

FAZIT: die Brücke hab ich laut, voll aber auch spannend erlebt. Jeder Laden, klein wie aus einem Puppenhaus. Manche Läden mussten schon fast wegen Überfüllung schließen, wenn mehr als 2 Passanten anwesend waren.

Quelle:wikipedia, Prospektmaterial und eigenes Bildmaterial vom Sommer 2007

Pompeij-geheimnisvolle Stätte in Italien

mehr über Pompeij erfahren Interressierte HIER

Eingangsbereich (von den Kassen aus fotograhiert)

etwas zur Geschichte, der antiken Stadt Pompeij
Pompeij war eine blühende Stadt, bevor sie im August 79 v. Chr. durch den Vulkanausbruch begraben wurde.
im 18.Jh. wurde die antike Stadt wiederentdeckt und freigelegt.

Pompeij ist ein so großes Gelände, das man es nicht an einem heissen Tag (35 Grad und mehr) schafft, komplett zu erkunden.

leider sind auf einigen Bildern Besucher dieser antiken Stätte zu finden, da so viele Menschen hineingelassen wurden.


Wandbild in einem gut erhaltenen Raum

ganz in der Nähe des einen Eingangs, befinden sich 2 Campingplätze und ein Stellplatz für Wohnmobile. Parkplätze sind an den Straßenrändern rund um die Ausgrabungsstätten zu finden.

Am Eingang wird wieder Wasser verkauft, was man dankend annehmen sollte. Im Inneren gibt es ein Selbstbedienungsrestaurant, welches Kleinigkeiten anbietet. Auch wir waren dort – hinterher erschlug es uns, als wir wieder raus gingen.

da es nur sehr wenig Schatten gibt, versucht bitte eine Kopfbedeckung mitzunehmen, einen Schirm, wie die Vietnamesen oder versucht nicht in der Hochsaison dort hinzufahren.

auch empfehle ich festes Schuhwerk bzw/und keine hochhackigen Schuhe, da das Straßenpflaster, sehr uneben ist.

Quelle: I-Net und eigenes Bildmaterial von 2007