Schlagwort-Archive: Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Posterstein

Heute mal was aus Thüringen.

Posterstein

Webseite Burg Posterstein

Posterstein liegt an der Autobahn A 4. Auf die Burg sind wir aufmerksam geworden, weil an der Autobahn ein braunes Schild stand.


Fachwerkhaus am Parkplatz

Der Ort und die Burg liegen in Thüringen, im Altenburger Land. Das Altenburger Land ist bekannt für seine Skatstadt Altenburg und wegem dem Flughafen, bei dem sich uns öfter mal die Frage stellt, wie sich dieser halten kann.


Gedenkstein

Bevor es zur Kirche und zur Burg hochgeht, kommt man erst an diesem Gedenkstein vorbei.

wikipedia zu Posterstein


Blick zur Kirche

Da wir an einem Montag in Posterstein waren, hatte die Burg zu. Auch die Kirche hatte zu und bis zum Nachmittag wollten wir nicht warten.


Burg

Auf dem Burggelände gibt es einen weiteren Parkplatz. Aber auch der Aufstieg ist kurz und nicht zu steil.


Brücke von unten

Besonders hübsch fand ich den Blick von unten zur kurzen Burgbrücke. Dieses könnte ein Motiv zum malen werden.

Burg von unten
Auch dieses Motiv ist besonders reizvoll, wie ich finde.

FAZIT: Ohne das Schild an der Autobahn hätten wir die Burg nie entdeckt. Ein nächster Besuch von uns sollte nicht an einem Montag stattfinden. Außerdem würde ich beim nächsten Mal die Straße nach oben nehmen, auch wenn sie sicher etwas länger ist.

Quelle: eigenes Bildmaterial und eigene Erlebnisse vom 27.Juni 2011

Advertisements

Auerbachs Keller in Leipzig

Bericht vom 26.März 2007


Leipzig 2007



Im März 2007 waren wir wieder einmal in Leipzig unterwegs. Da es ein Sonntag war, war es nicht so voll in der Stadt.

Leipzig, Auerbachs Keller 2007

Der Auerbachs Keller ist die zweitälteste Gaststätte in Leipzig und zählt auf der Welt zu den bekanntesten Restaurants und liegt dabei auf dem Platz 5, kann man bei wikipedia lesen.


Leipzig, Auerbachs Keller 2007

Und wo findet man dieses Restaurant? In der Altstadt, unweit vom Markt in der Mädler Passage.


Leipzig, Auerbachs Keller 2007

Auerbachs Keller seine Geschichte

http://www.maedler-passage-leipzig.de/Geschichte/Auerbachs%20Keller%20und%20die%20Faust/hauptteil_auerbachs%20keller%20und%20die%20faust.html


Leipzig, Auerbachs Keller 2007

Gutenberg Spiegel zu Faust und Goethe

http://gutenberg.spiegel.de/goethe/faust1/faust010.htm


Leipzig, Auerbachs Keller 2007

wikipedia zu Auerbachs Keller

http://de.wikipedia.org/wiki/Auerbachs_Keller

FAZIT: es lohnt sich diese Traditionsgaststätte zu besuchen und wenigstens eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken

weitere Berichte über und aus Leipzig  https://michaundini.wordpress.com/?s=Leipzig

Quelle: eigenes Bildmaterial und eigene Erlebnisse vom März 2007

Der Dresdener Zwinger

Bericht vom 20.Februar 2007

am Sonntag, den 18.Februar 2007 waren wir im Zwinger Dresden. Ist ja nicht sooo weit von uns.


Dresden 16.4.09

Der Dresdener Zwinger ist ein Gesamtkunstwerk, welches in der ganzen Welt berühmt ist.


Dresden 16.4.09

 

Bei wikipedia kann man lesen, dass ab 1710 Kurfürst Friedrich August I. die ersten Bauten beauftragte.
Leider wurde Dresden im 2. Weltkrieg stark beschädigt. Aber auch das Hochwasser 2002 hinterlies Spuren am Zwinger, genauso wie an den anderen Gebäuden in der Altstadt von Dresden.


Dresden 16.4.09
Heute (2007)  befindet sich im Zwinger u.a. die Gemäldegalerie, u.a. hängt hier die sixtinische Madonna von Raffael oder auch Selbstbildnis mit Saskia von Rembrandt, um nur 2 Künstler zu nennen. Aber auch die Porzellansammlung und Rüstungen sind hier zu finden.

9


Dresden 16.4.09

Der Zwinger ist ein Gesamtkunstwerk, welches in der ganzen Welt berühmt ist. Oftmals hat man kein Glück, dass so wenige Menschen den Zwinger besuchen. Auch wir mussten mehrmals hinfahren, um Bilder machen zu können, ohne viele Personen auf den Fotographien.


Dresden 16.4.09
FAZIT: wer einmal Zeit hat, Dresden zu besuchen sollte sich auch Zeit nehmen, den Zwinger zu besichtigen.
Quelle: wikipedia und eigene Erlebnisse und Erfahrungen aus den Jahren 2007 bis 2009

 


 


 

 

Die Wieskirche

Bericht vom 19.Oktober 2007

Die Wieskirche liegt in Bayern und befindet sich in der Nähe von Füssen, in Richtung Linderhof.

offizielle Webseite der Wieskirche

 


Wieskirche 07

Bei wikipedia ist zu lesen, dass diese Kirche der Statur des gegeisselten Heilands gewidmet, die 1730 entstand. Erbaut wurde sie innerhalb von 9 Jahren von  1745 an. Die Wieskirche hatte 2 Baumeister. D.Zimmermann und J.Baptist. Überwacht wurden die Arbeiten von Abt Marinus II. Mayer.
Weitere geschichtliche Hintergründe kann man, wie schon geschrieben bei wikipedia erfahren.

 


Wieskirche 07

Heute fahren täglich viele Busse zu der Wieskirche (als wir dort waren, standen ca. 6 Busse auf dem Parkplatz), sodass es eine Kunst war, erstens keine Personen auf den Bildern zu haben und zweitens, in den angeschlossenen Gaststuben ein Plätzchen zu finden.

 


Wieskirche 07

 

An der Wieskirche und am Parkplatz befinden sich Andeckenläden, WC´s und Restaurants.

 


Wieskirche 07

Diw Wieskirche wurde 1983 zum Weltkulturerbe ernannt.
Eine umfassende Sanierung durfte sie 1985 bis 1991 erfahren.

 


Wieskirche 07

 

Öffnungszeiten:

im Sommer 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
im Winter 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 


Wieskirche 07

Prospektmaterial liegt im Eingangsbereich in verschiedenen Sprachen aus.


Wieskirche 07

Teil der Decke

Die Wieskirche ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Es wird darum gebeten, dann den Südeingang zu benutzen.
Blinde Menschen können selbstverständlich ihre Blindenhunde mitbringen, ansonsten wird darum gebeten, Hunde bitte draußen zu lassen.


Wieskirche 07

 

FAZIT: Es lohnt sich sehr, die Wieskirche zu besuchen, wenn man in der Nähe von Füssen ist. Wenn gerade viele Busse da sind, kann es etwas voll werden in der Kirche. Dann ist zu empfehlen, erst einmal ein Schlückchen zu trinken, bis sich die Herrscharen an Menschen „verlaufen“ haben.

Desweiteren können wir empfehlen, den Ausflug zur Wieskirche mit dem Besuch vom Schloss Linderhof zu verbinden. (Bericht folgt)

 

Quelle: wikipedia, eigenes Bildmaterial und eigene Erlebnisse vom Oktober 2007

Schloss Hohenschwangau

Bericht vom 15.Oktober 2006

Das Schloss Hohenschwangau wird nicht so oft erwähnt, wie das Schloss Neuschwanstein, jedoch braucht es sich nicht zu verstecken.

Leider durften vom Inneren keine Bilder gemacht werden, aber es gibt im Internet sicherlich viele Seiten, wo man auch etwas über das „Innere“ des Schlosses findet.


Hohenschwangau 07

Bei wikipedia kann man u.a. lesen,  dass das Schloss Hohenschwangau im 12. Jh. das erste Mal als Burg erwähnt wurde.
Außerdem kann man hier lesen, dass Ludwig II. hier seine Kindheit verbracht hat. Weitere geschichtliche Daten kann man bei wikipedia u.a. entnehmen.


Hohenschwangau 07

Wir kamen bei dem Rundgang zu der Erkenntnis, dass damals die Diener gut zu Fuß sein mussten, wenn sie dort arbeiten wollten.


Hohenschwangau 07

Bereits schon zum Schloss, musste ein relativ steiler Weg genommen werden und einige Treppen überwunden werden.


Hohenschwangau 07

Blick vom Weg wieder nach unten

Im Schloss selber gab es 3 Stockwerke. 2 konnten besichtigt werden.


Hohenschwangau 07

kleiner Brunnen im Hof

FAZIT: Bei einem Besuch vom Schloss Neuschwanstein, sollte man sich auch das Schloss Hohenschwangau besucht werden. Das Schloss Linderhof noch am selben Tag zu besuchen, wird aus zeitlichen Gründen von uns nicht empfohlen.

Berlin – rund um den Alex

Bericht vom 3.Januar 2008

Spaziergang im Dezember 2007

Beginn und Ende war das neue Kaufhaus, neben dem Haus des Lehrers, wo früher der Weihnachtsmarkt war und das zur Eröffnung des Mediamarktes Schlagzeilen machte.

Bild

Weiter gings Richtung Weltzeituhr. Viel hat sich hier verändert…

Bild

Bild

Noch heute stehen viele Menschen aus verschiedenen Nationen um die Weltzeituhr herum. Viele verabreden sich zum treffen an der Weltzeituhr, denn die kennt jeder, der in Berlin wohnt.

Bild

Hier gibt es jetzt Straßenbahnschienen (von hinten nähert sich eine Straßenbahn), die den Alex jetzt teilen. Zu DDR Zeiten befuhr keine Straßenbahn den Alex

Bild
Was das ist, brauch ich keinem zu sagen, hoffe ich doch. Wusstet Ihr, dass sich das Restaurant oben dreht, damit man ja die ganze Stadt, oder was man von da oben sehen kann, erblicken kann?

Bild

Ein recht neuer Brunnen. Hier hat sich hinter der S-Bahn sehr viel getan.

Bild

Bauten, unterhalb vom Fernsehturm. Die waren schon zu DDR Zeiten.

Bild

Das rote Rathaus. Hier wird gerne geheiratet, es ist jedoch mit langen Wartezeiten zu rechnen. Wir haben hier nicht geheiratet.

Bild

Skulptur – gegenüber vom roten Rathaus. Zwischen Brunnen und Rathaus

Bild

Der Neptunbrunnen – er steht noch! Find ich prima.

Bild
Kirche

Bild
und noch mal die Weltzeituhr

Bild

 

Fazit : Es war schön, nach langer Zeit wieder einmal über den Alex zu schlendern.

Die Breitachklamm

Bericht vom 17.Oktober 2007

…befindet sich im Allgäu, zwischen Oberstdorf und Tiefenbach


noch ganz flach zum wandern

http://www.breitachklamm.de/

Die Breitachklamm zieht heute ca. 300.000 Menschen jährlich in seinen Bann.

Zusammen mit der Höllenthalklamm ist die Breitachklamm die tiefste Klamm in den bayrischen Alpen.

Der Wanderweg beträgt ca. 2,5km und ist leider nicht für gehbehinderte geeignet.

Bereits 1905 wurde die Breitachklamm für die Besucher freigegeben.

Die Klamm führte  mehrmals Hochwasser und es  entstanden Felsabgänge.

Vor Weihnachten und zur Zeit der Schneeschmelze ist die Klamm aus Sicherheitsgründen geschlossen.
Am unteren Ende der Klamm befindet sich die Kasse, ein großer Parkplatz, WC Anlagen, ein Restaurant und ein Andenkenladen.

Lt. Beschreibung und Auskunft an der Kasse, kann man oben aus der Klamm „aussteigen“ und zur oberen Kasse gehen.
Von dort gibt es einen Linienbus, mit Umsteigen in Oberstdorf, der wieder zur unteren Kasse fährt.

Quellen:
wikipedia
Heft von der Klamm
Beratung an der Kasse
und eigenes Bildmaterial vom 16.10.07