Schlagwort-Archive: Sehenswürdigkeiten im Harz

Die Stabkirche in Hahnenklee

Stabkirche Hahnenklee

Die Stabkirche in Hahnenklee ist eine der 3 Kirchen in Deutschland, die nach dem Vorbild der norwegischen Stabkirchen erbaut wurden.

Bei http://de.wikipedia.org/wiki/Stabkirche kann man lesen, dass Stabkirchen zu Beginn der Reformationszeit sehr stark in Norwegen vertreten war.

Schon immer haben mich diese Stabkirchen interessiert und ich wollte schon immer eine besuchen. Leider war die Entfernung bis zu diesem Urlaub immer zu groß.

In dieser Stabkirche wurde uns erzählt, dass wenn man eine bestimmte Ansichtskarte seitenverkehrt hält, eine Nachbildung eines Schiffes erkennen kann, wobei das Deckenlicht ein Ruder darstellen könnte.

Hahnenklee selber liegt im Oberharz und ist ein Ortsteil von Goslar.

Die Stabkirche zählt zu den Ausflugzielen in Hahnenklee. Andere Ausflugsziele kann man auf der Webseite der Stadt herauslesen.

Mein Mann konnte immer nicht verstehen, warum ich gerade diese Kirchen besuchen wollte, doch der Besuch der Stabkirche Hahnenklee hat ihn überzeugt und er verstand mich.

Der sogenannte Liebesbankweg beginnt an der Kirche und führt durch ein interessantes Gebiet. Jede Bank hat seine eigene Geschichte.

FAZIT:
Die Stabkirche in Hahnenklee ist ein Besuch wert und entschädigt einen, wenn das Wetter im Harz doch einmal nicht so gut sein sollte

Quellen:
wikipedia
eigene Bildmaterialien
eigene Erlebnisse
Erzählungen in der Kirche

Werbeanzeigen

Burg und Festung Regenstein

Bericht vom 27.März 2008

Bild

Die Burg/Festung findet man in der Nähe von Blankenburg- in Sachsen Anhalt

Bild

Als wir dort waren, wurde gerade für das Mittelalterfest am Sonntag aufgebaut. Es war ein quirliges Durcheinander.

Bild

Auch eine Falknerei befindet sich hier. Man muss jedoch dafür extra bezahlen.

Bild

etwas Geschichte
Bei wikipedia kann man lesen,  dass die Burg/Festung das 1. Mal 1162 urkundlich erwähnt wurde.
– im 15.Jh zogen die Grafen auf das Blankenburger Schloss
– 1662 wurde die Burg zur Festung umgebaut, durch die Preussen
– 1677 wurde daraus eine Garnison

Bild

– 1757 Übernahme der Festung durch die Franzosen
– bereits ein Jahr später holten sich die Preussen die Burg zurück
– Auch Goethe war in Regenstein (1784)(3.Harzreise)
– 1812 begann die Erschließung der Festung/Burg für Besucher, durch eine erste Gaststätte

Bild

weitere Sehenswürdigkeiten in und um Blankenburg

Kloster Michaelstein
das große und kleine Schloss von Blankenburg
u.v.a.m.

Bild

übernachten in der Nähe von der Burg Regenstein Auswahl

Pension Klosterfischer
Berghotel Vogelherd

Übernachten kann man auch auf einem der zahlreichen Campingplätze im Harz. z.B. in Schierke

https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-schierke-harz/
Bild

offizielle Webseite der Stadt Blankenburg

Bild

Die Burg Regenstein gehört zum Bereich der Harzer Wandernadel und hat auch seine eigene Stempelstelle. Das mit der Stempelstelle fanden wir lustig. Micha hat sich irgendwo so einen Stempel auf einen Zettel gemacht.

Bild

mehr zur Harzer Wandernadel

Quelle: wikipedia, eigene Erfahrungen und Erlebnisse vom März 2008