Schlagwort-Archive: Lutherstadt Wittenberg

Aken – Kleinstadt in Sachsen Anhalt

Aken

Aken ist eine Kleinstadt, nicht mal 10km von Dessau Rosslau entfernt. Das Autokennzeichen ist wie unseres ABI

Micha ist z.Zt oft in Aken, da er dort eine Baustelle hat. Eines Tages, als er wieder dort war und er hat mich mitgenommen. Im Anschluss an seinen Termin sind wir kurz durch das Städtchen gewandert.

Bei wikipedia kann man lesen, dass die Stadt 1219 das erste Mal erwähnt wurde.

Aken liegt an der Elbe und hat einen Hafen. Hier werden große Binnencontainerschiffe be- und entladet.

Die Nähe zu Dessau Rosslau bietet der Stadt einige Ausflugziele in der Nähe, die wir kurz aufzählen möchten. Coswig, mit seiner kleinen aber feinen Kirche,Schloss Oranienbaum und auch Wörlitz und die Lutherstadt Wittenberg sind bequem zu erreichen.

Hotels und Pensionen findet man in der näheren Umgebung bequem. Aber auch Campingplätze sind in der Umgebung zu finden. Näheres findet man hier http://www.camping-in-sachsen-anhalt.de/

FAZIT: für einen kurzen Stopp, bei der Durchreise ist Aken interressant. Man sollte aber nicht versäumen, sich die Umgebung mit den o.g. oder anderen Ausflugzielen anzuschauen.

Quelle: wikipedia, eigene Erlebnisse und Erfahrungen vom Frühjahr 2011, sowie Erzählungen von Micha

Werbeanzeigen

Die Schlosskirche in der Lutherstadt Wittenberg

Bericht vom 9.Juni 2008

Bild

Der hohe Turm der Schlosskirche ist schon vom weiten zu sehen. Dieser ist über 80 Meter hoch und man kann ihn besteigen.
(dieses überlasse ich jedoch gerne anderen Reiseteilnehmern)

Bild

Die Schlosskirche ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes

Bild

Berühmt wurde diese Kirche, als 1517 Martin Luther seine Thesen an das Tor schlug. Man kann die 95 Thesen auch nachlesen.

Bild

Der Eintritt ist frei, für das Fotographieren bezahlt man 1 Euro. Aber der 1 Euro lohnt sich.

Bild

offizielle Webseite der Schlosskirche der Lutherstadt Wittenberg

Bild

geöffnet ist die Kirche (Stand 2008)
Ostern bis Oktober
10-18.00 Uhr
Sonntags öffnet die Kirche erst 11.30 Uhr

Wintermonate
10-16.00 Uhr
Sonntags öffnet die Kirche erst 11.30 Uhr

Wer in Wittenberg zu Besuch ist, sollte sich auch die anderen wunderbaren Ecken von der Stadt anschauen. z.B. die Cranachhöfe

Bild

offizielle Websteite von Lutherstadt Wittenberg

Jedes Jahr findet in der Lutherstadt „Luthers Hochzeit“ statt. Termine kann man der Webseite der Stadt entnehmnen.
Bild

Thesentür

Quelle: eigene Erfahrungen und Bildmaterial vom 7.6.08

Hinweis: 11. bis 13.06.2010

findet wieder Luthers Hochzeit in Wittenberg statt.

http://www.lutherhochzeit.de/

Bild

eigenes Bild aus 2008 . Man beachte, die frühzeitige Gewinnung von talentiertem Nachwuchs *g*

sicherlich sind wir dieses Jahr wieder als Zuschauer dabei.

Allerdings werd ich mich warscheinlich etwas zurück halten.

aber was ist los?

Freitag

17.00 Uhr Eröffnungsfeier

Samstag

14.00 Uhr Festumzug

17.00 Uhr festliche Tafel

Sonntag

14.00 Uhr Kinder Festumzug

Bild

Bild von 2008

mit dabei sind verschiedene Bands,  Radio MDR,  mitteralterlicher Markt u.v.a.m.

schaut einfach vorbei!

Besuch auf dem Wittenberger Weihnachtsmarkt (2008)

wir waren zu einer Uhrzeit da, wo es nicht mehr so voll war.

Bild

der Wittenberger Weihnachtsmarkt ist zwar relativ überschaubar, aber seinen Reiz macht er aus,
durch seine Lage umgeben von historischen, tollen Häusern und den geschmückten Cranach Höfen.

Bild
auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt

wir kennen es von den letzten Jahren,
wenns so grade dunkel wird, die Geschäfte offen haben, ist es sehr voll.

Bild

klar gibt es Weihnachtsmärkte die größer und sicher auch schöner sind,
aber uns gefällt der, hier in der Lutherstadt Wittenberg

Bild

Hier haben wir das erste Mal vor x Jahren – eigentlich als Alternative zum Glühwein, heissen Johannesbeersaft getrunken. super lecker…

Bild

auch hier eine kleine Krippe zum anschauen.

es gibt viele sogenannte „Fressbuden“,
weihnachtliche Andenken und Glühweinstände
ein paar Fahrgeschäfte und einen kleinen Kindermärchenwald

Bild

Weihnachtsschild über dem Eingang in die Cranach Höfe

Hier wurde schon langsam alles weggeräumt, denn wie gesagt,
waren wir erst spät in Wittenberg

Bild

Blick in die Cranachhöfe.

das Flair kann man nicht so wieder geben, man muss es einfach erleben

Bild

ich weiß nur eins,
wir waren sicher nicht das letzte Mal auf diesem Weihnachtsmarkt!

Quelle: eigene Erlebnisse und Bildmaterialien vom 6.12.08