Schlagwort-Archive: Kungälv

Bilder sagen mehr als Worte


Brücke zwischen Kungälv und Marstrand

Der Weg zwischen Kungälv und Marstrand


Blick von der Brücke auf den Kiosk und einigen Schären im Hintergrund

Der Weg zwischen Kungälv und Marstrand führt durch eine wunderschöne Landschaft, wenn man es liebt Schären in vielen Formen zu sehen.

Zu jeder Tageszeit sehen sie anders aus. Bei jedem Wetter sehen sie anders aus. Selbst von einer Minute zur andern können die Schären anders aussehen.

Der Parkplatz an der Brücke war ständig belegt. Hier stand auch ein Schild, dass man mit Wohnwagen oder Wohnmobil stehen konnte. Ob zwar auch über Nacht, wissen wir leider nicht.

Überall entdeckt man Schären, die ungewöhnlich geformt sind.

Da wir jedes Mal, wenn wir unseren Campingplatz verlassen hatten, über diese Strecke mussten, sind viele Aufnahmen entstanden.


Hafen

Auch hier am Hafen kann man sitzen und träumen.


Schärenwelt beim Sonnenuntergang

FAZIT: schon alleine, wegen der Aufnahmen zwischen Kungälv und Marstrand würde es sich lohnen, die Strecke in Ruhe abzufahren.

Quelle: eigene Erlebnbisse und Bildmaterialien vom August 2011

Werbeanzeigen

Kungälv und die Festung Bohus

Kungälv und die Festung Bohus

Kungälv liegt in der Nähe von Göteborg.
Das erste, was einem auffällt, wenn man von der Autobahn kommt, ist ein riesiges Einkaufscentrum mit McDonald (Wlan möglich).

Kungälv

Meistens sind wir in dem Ort „nur“ gewesen um einzukaufen, aber auch ein Besuch auf der Festung Bohus oder in den Verkaufsräumen der Keksfabrik mussten sein.

Kungälv liegt am Nordre Alv, einem Abzweig vom Göta Alv.
Die Festung Bohus liegt auf einer Insel, im Nordre Alv.

Gegenüber der Festung ist ein Wanderheim mit Campingplatz.
Vor der Burg ist ein kleiner Parkplatz mit Imbiss.
Ein weiterer Parkplatz ist ein paar Schritte entfernt.

In der Fußgängerzone von Kungälv kann man eine Weile verbringen und z.B. schöne Klamotten kaufen oder auch in ein Restaurant/Cafe sich ein Plätzchen suchen

Einen großen Parkplatz findet man unweit der Keksfabrik, hinter der Fußgängerbrücke.

Von der Fußgängerzone zur Festung sind es nur ein paar Schritte, doch sollte man durch die kleine Straße, welche sich an die Fußgängerzone anschließt dafür nutzen. Es lohnt sich.

Schöne Holzhäuser säumen die Straße und von dem Straßenverkehr ist kaum etwas zu merken.

FAZIT: Kungälv ist eine kleine hübsche Stadt, die man besuchen kann. Auch die Festung ist empfehlenswert, besonders der Blick von der Festung.
Leider hatten wir an dem Tag, wo wir auf der Festung waren, nicht allzugutes Wetter.
Auch der Besuch in der Keksfabrik lohnt.

Quelle: eigene Erlebnisse und Bildmaterialien vom August 2011