Schlagwort-Archive: Dübener Heide

Bad Düben- Kleinstadt in der Dübener Heide

Bericht vom 13.Januar 2007 und Mai 2010


Bastelbild 2 Bad Düben

2010 war ich einige Wochen in Bad Düben und habe jedes Mal wenn ich in der Stadt war, was neues entdeckt.
Bild
(Mulde bei Bad Düben, Bild von 2002)

Bei wikipedia kann man lesen, dass die erste Erwähnung von Bad Düben bereits  981 war. Bad Düben hat heute die größte orthopäische Klinik in Sachsen, mit angeschlossenem Rehazentrum.  Bekannt ist die Rehaklink auch in weiten Teilen Sachsen Anhalt, von wo öfter auch Patienten nach Bad Düben überwiesen werden.


Bad Düben April 2010

Burggelände, Aufnahme von 2010

in Bad Düben sitzen verschiedene Firmen. u.a. sitzt hier die Firma Remmers oder auch Caravanvermieter/verkäufer.
Für Interessierte von Korbflechtarbeiten ist zu erwähnen, dass der Verkauf oft auch an den Wochenenden stattfindet, direkt an der Straße


Bad Düben April 2010

eine Kirche in Bad Düben, Aufnahme von 2010
Zu Bad Düben gehört natürlich auch die Dübener Heide. Hier kann man wunderbar Fahrrad fahren, spazieren gehen oder wandern.
Verschiedenste Tiere, Pflanzen und Moore sind für Interressierte eine ware Fundgrube.


Bad Düben April 2010

im Burggelände, Aufnahme von 2010

Die Dübener Heide liegt zu ca. 42.750 ha in Sachsen Anhalt und zu ca. 36.000 ha in Sachsen
Gerade mal ca. 2% Ortschaften, Siedlungen sind in der Dübener Heide, der große Rest sind Waldflächen,Felder,Wiesen,Moore usw.


Bad Düben April 2010
Linksammlung:

http://www.bad-dueben.de/
Stadtplan Bad Düben
Campingplätze in der Dübener Heide

http://www.duebener-heide.de/


Rathaus in Bad Düben 2010

Blick zum Rathaus

Rechts, schräg gegenüber vom Rathaus ist ein tolles Eiskaffee. Bei schönem Wetter stehen Tische und Stühle vor dem Rathaus und man kann da dann sein Kaffee oder Eis genießen
Quellen:wikipedia, eigene Erlebnisse und eigenes Bildmaterial von 2000 bis 2010

FERROPOLIS – Die Stadt aus Eisen

Bericht vom 19.Oktober 2006
Bild

In der Nähe von Gräfenhainichen befindet sich Ferropolis welches ich Euch hier etwas näher vorstellen möchte.

Zur Geschichte eines Braunkohletagebaus

1958 Beginn der Aufschlussarbeiten
1964 Beginn der Rohkohleförderung
1991 Ende der Förderung

Bild

In dieser Zeit wurden 342,3 Mio. Kubikmeter Abraum bewegt und 69,9 Mio. Tonnen Rohbraunkohle gefördert.

1991 ist der offizielle Beginn der Bergbausanierung.
Durch das „ Bauhaus Dessau“ entsteht im Rahmen des Werkstattprojektes – Industrielles Gartenreich – die Idee und das Konzept für Ferropolis. Mit der EXPO 2000 wird das Projekt FERROPOLIS – Die Stadt aus Eisen umgesetzt.

Bild

Heute ist Ferropolis Museum, Industriedenkmal, Stahlskulptur, Veranstaltungsareal und Themenpark gleichermaßen. Alles beherrschend: die riesigen Baggermaschinen, die aussehen wie Dinosaurier eines vergangenen Zeitalters.

Bild

2005 Ferropolis wird in die Europea Route of Industrial Heritage aufgenommen

Einige Veranstaltungen von 2008

Bild

Bild

Was gibt es in Ferropolis

– Führungen durch das Gebiet
– eine Baggertour
– Besuch des Museums
– Klettern und Abseilen auf den stählernen Riesen
– Besuch der alten Loks

Buchungen Hier

Bild

Übernachtungen: Für Campingfreunde gibt es einige Campingplätze in der Dübener Heide. Pensionen und Hotels sind auch zu finden, z.b. bei HRS (Hotels)

 

FAZIT: Ferropolis ist nicht nur was für technikbegeisterte Besucher. Jugendliche treffen sich mindestens 1x im Jahr von einem örtlichen Radiosender aus.

 

Quelle: I-Net, eigener Besuch der Anlagen und eigenes Bildmaterial

Türen Stöckchen Bild 15

aufgenommen in Bad Düben April 2010


Bad Düben

(Sitz)Bank Stöckchen Bild 28

vor der Touristinfo in Bad Düben, Sachsen


vor der Touristinfo

aufgenommen im Frühjahr 2010

Bericht folgt noch!

(Sitz)Bank Stöckchen Bild 24

aufgenommen in der Nähe von der schönen Aussicht (Sachsen Anhalt, Dübener Heide)