Schlagwort-Archive: Deutschland

Frohe Weihnachten

allen Lesern und Freunden frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch ins neue Jahr


frohe Weihnachten

HIER gehts weiter

Hallo,

wir sind gerade dabei mit unserem Blog umzuziehen

https://inihofhans.wordpress.com/

Ihr könnt gerne vorbei schauen!

Micha & Ini

 

 

Frankfurt

Neue Bilder von Frankfurt


Frankfurt 1.-3.Febr.14

Am Abend sieht Frankfurt schön aus. Überall bunt angestrahlte Gebäude.


Frankfurt 1.-3.Febr.14

Leider war an dem Wochenende das Wetter nicht berühmt, aber trotzdem ein paar Schritte gehen.


Frankfurt 1.-3.Febr.14


Frankfurt 1.-3.Febr.14

Mit der Kamera unter dem Schirm fotographieren, das war einmal wieder was anderes


Frankfurt 1.-3.Febr.14

Der Sonnenuntergang war wieder toll. Von einer Brücke aus fotographiert.

.

.

Quelle: eigenes Bildmaterial vom 1.-3.Februar 2014

Frankfurt

Eine Schifffahrt auf dem Main

 


abends auf dem Main  Sept.2013


abends auf dem Main  Sept.2013


abends auf dem Main  Sept.2013


abends auf dem Main  Sept.2013


abends auf dem Main  Sept.2013


abends auf dem Main  Sept.2013


abends auf dem Main  Sept.2013

Umbau im Garten

Teil 1

Gestaltung der Terrasse

Abmaße ca.7,10 x 7,25m

 


Terrasse

Nachdem wir die alten, zum Teil auf einer Seite kahlen Zuckerhüte und anderen kranken Nadelgehölze entfernt hatten, sah es so aus.


Terrasse

Danach folgte das Setzen einer neuen kleinen Hecke und der ersten Gehwegplatten


Terrasse

Der nächste Schritt war das Streichen alter Teile eines Pavillons, befestigen an alten Wäschestützen und setzen von Kletterrosen


Terrasse


Terrasse

Dann folgte ein Schritt, bei dem ich meinem Mann nicht helfen konnte, setzen der Unterkonstuktion und aufschrauben der von mir (unten) geölten Bretter


Terrasse

Das erste Mal geölt wurden die Bretter wieder von mir.


Terrasse

Nun konnte der neue Pavillon aufgestellt werden.

wie es weiter geht, lasst Euch überraschen!

Miniatur Wunderland

Hamburg und seine Modelleisenbahnen


Miniaturwunderland Febr.2013

Das Miniatur Wunderland findet man in der Speicherstadt, nicht weit weg von den Landungsbrücken


Miniaturwunderland Febr.2013

Man weiß garnicht, wohin man zuerst schauen soll. Überall fahren die kleinen Bahnen, Schiffe und Autos drehen ihre Runden. Aber besonders interessant waren die vielen Kleinigkeiten.


Miniaturwunderland Febr.2013

In dem Prospekt vom Miniatur Wunderland kann man lesen, dass man seit 2000 an dieser Miniwelt bastelt und noch einiges geplant ist.


Miniaturwunderland Febr.2013

Uns alle Drei hat es fast erschlagen. So viele Ideen, die man bei einer künftigen Eisenbahnplatte verwenden bzw. nachgestalten kann.


Miniaturwunderland Febr.2013

Wer ein Problem mit einer großen Menschenansammlung oder ständig wechselnen Lichtverhältnissen hat, hat die Möglichkeit, sich im Restaurant auszuruhen. Genauso, wie ich es gemacht hatte.


Miniaturwunderland Febr.2013

Im Moment findet man Gebiete wie die Schweiz, Bayern, Österreich, Knuffingen, Mitteldeutschland, Amerika, Hamburg und etwas für Micha und mich – nämlich Skandinavien.


Miniaturwunderland Febr.2013

Ein großer Teil wird gerade umgebaut, damit noch weitere geplante Ideen umgesetzt werden können.


Miniaturwunderland Febr.2013

Um längeren Wartezeiten aus dem Weg zu gehen, sollte man vorher schon buchen. Dieses hat sich auch bei uns sehr hilfreich erwiesen.


Miniaturwunderland Febr.2013

Wie hat Micha gesagt: Wir müssen alle in Garten ziehen, damit er das Haus für eine Eisenbahnwunderwelt in Sachsen Anhalt bauen kann. 🙂


Miniaturwunderland Febr.2013

Die Webseite vom Miniatur Wunderland http://www.miniatur-wunderland.de/


Miniaturwunderland Febr.2013

 

Quellen:

Prospekt Miniatur Wunderland

eigenes Bildmaterial

eigene Erlebnisse vom 23.Februar 2013

 

 

 

 

Hotel „Zu den Linden“ in Dresden

Hotel zu den Linden

Das Hotel ist ein Geheimtip, den ich gerne weiter gebe.

Nur ein paar Schritte von der oberen Bergstation, der Bergbahn am „Blauen Wunder“ und von der Straßenbahnlinie 11 entfernt, welche einen bequem bis in die Innenstadt bringt.

Eine hübsche kleine Holzkirche, welche auch offen hatte, weckte uns ganz sanft.

Im Treppenhaus befanden sich an den Decken und Wänden Bilder. Im Eingangsbereich, welcher etwas klein ausfiel, fand man ein riesiges Puppenhaus.

Auf den Treppenabsätzen befanden sich Ritterrüstungen und in den Vorräumen hingen alte Schiffe, Boote, Puppenwagen u.v.a.m.

Das Schokoladenmädchen zeigt einem den Weg in den Frühstücksraum.

Der Frühstücksraum befand sich im Keller der ehemaligen Villa. Ein Buffet lud ein, den Tag angenehm zu beginnen.

Wir hatten Zimmer 10.

FAZIT: Es war ein süßes kleines Hotel, welches außerhalb der Saison auch nicht so teuer war, wie auf der Internetseite beschrieben.

kleines Manko (wen es stört): Im Bad war alles vorhanden was notwendig ist, aber es war eben sehr klein.