Schlagwort-Archive: Campingplätze in Deutschland

Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee erreicht man u.a. von Schaprode aus.

Wir sind mit einem Wassertaxi zur Insel Hiddensee gefahren.

Kloster empfing uns freundlich und sonnig, nach einer „etwas“ schaukeligen Überfahrt.

Die Insel ist weitesgehend Autofrei, was ich sehr gut finde.

Von Kloster aus erreicht man z.B. Vitte ganz bequem.

Viele Häuser sind Reetdachhäuser, was gut in die Umgebung passt.

Häuser, die mit Schindeln gedeckt sind, scheinen oftmals fehl am Platz.

In der Nebensaison konnte man die Umgebung genießen und ein paar Schritte gehen,

bevor ein weiteres Schiff einen wieder zurück zur Insel Rügen bringen sollte.

Viele Produkte mit oder aus Sanddorn waren hier genauso zu finden, wie auf der Insel Rügen.

In einem kleinen Laden wurde uns erklärt, dass die Sanddornernte im vollen Gange ist.

FAZIT: Die Insel Hiddensee ist in der Nebensaison sehr zu empfehlen.

In der Hauptsaison werden sich die Menschen sicher halb tottrampeln.

Bad Schandau

Wer zum Campingplatz Kleine Bergoase möchte, kommt an Bad Schandau nicht vorbei.


Raddampfer

Als Ausflugstips für Besucher der sächsischen Schweiz werden immer wieder die Schiffe auf der Elbe genannt. Diese fahren von Bad Schandau z.B. nach Dresden oder ins Nachbarland Tschechien mit Hrensko oder Decin, als Stationen.


oberer Fahrstuhlausgang

Bei schönem Wetter kann man von der oberen Station des Fahrstuhls einen wunderbaren Ausblick genießen. Kurz nach 1900 erbaut, genießt er bei vielen Besuchern ein großes Ansehen. Oben befindet sich ein kleiner Imbiss und ein kleines Tiergehege, sowie Wanderwege in die Schramsteine und in das Winterberggebiet.


Blick auf den Fahrstuhl von unten

Nicht nur jüngere Gäste besuchen gern die Toskanatherme, die sich auch in Bad Schandau befindet. Wir waren bei unseren Besuchen in der Stadt nicht im Freizeitbad.


Marktplatz mit Kirche bei Regen

Auf dem Marktplatz findet man die Touristinfo, den Brunnen, Hotels und die St. Johanneskirche. Bei unserem Osterbesuch hatten wir Glück, dass wir diese Kirche uns auch innen anschauen konnten.


Innere der Kirche, leider mit Sonneneinstrahlung von der Seite


Das Innere der Kirche


Orgel

Viele Wanderwege führen durch Bad Schandau bzw. beginnen in Bad Schandau. Auch die Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn beginnt bzw. endet hier in Bad Schandau.
Mit dem Auto sind es auch nur ein paar Minuten bis ins Nachbarland Tschechien, nach Hrensko.


Bad Schandau

Ein Tip, für Besucher an Sonntagen. Viele stellen sich den Tag bei Lidl auf den Parkplatz, was in der Woche nicht zu empfehlen ist.


auf dem Marktplatz

An der Promenade findet man viele schön restaurierte Gebäude und Restaurants. Bilder haben wir davon nicht. Doch wie wir uns kennen, waren wir nicht das letzte Mal in der sächsischen Schweiz.


Kanaldeckel von Bad Schandau

Den Brunnen konnten wir leider nicht fotographieren, 2009 war dort Markt und Ostern 2011 war dort alles von Sonnenhungrigen belagert.

FAZIT: Bad Schandau lohnt sich bei schönem Wetter, nicht nur als Durchreisestation

Bildmaterial stammen von Mai 2009 und Ostern 2011

weitere Bilder findet man in unserem privaten Fotoalbum