Schlagwort-Archive: Campingplatz Flamino Village in Rom

Pause am Gardasee

Jeder, noch so schöne Urlaub geht einmal vorbei. Leider. Auch 2007 ging es uns so.

Wir kamen am Gardasee vorbei und machten einen Tag Pause.


Micha´s Lieblingsauto

Da wir uns nicht vorher erkundigt hatten, wie es mit Campingplätzen aussieht, hatten wir nach längeren Suchen eine Unterkunft gefunden.

Unsere Tochter haute sich erst mal aufs erste Bett, was sie fand und wir machten es uns mit einer Tasse Kaffee auf dem Balkon gemütlich.

Abends sind wir zum Schlendern in der Ort gelaufen und uns kam eine Ente mit ihren Kindern entgegen.

Ein hübscher Ort und wie sich später herausstellte, war ein paar Schritte von unserer Unterkunft ein Campingplatz.

Hübsche schmale Gässchen warteten auf uns, kleine Shops und viele Möglichkeiten um etwas zu essen.

Am Abend am Wasser vorbei zu schlendern ist immer schön, auch hier sind wir wieder auf unsere Kosten gekommen.

Schade dass auch dieser Tag in Limone so schnell vorbei ging, aber irgendwann mussten wir ja wieder in Deutschland ankommen.

FAZIT: Der Gardasee ist eigentlich zu schade um nur mal „Pause“ zu machen. Halt gemacht hatten wir nicht das erste Mal am Gardasee, aber sonst immer auf der anderen Seite

Wir kamen zurück von folgenden Campingplätzen.

Hier  waren wir zuerst https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-flamino-village-in-rom/

Danach hier https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-la-chiocciola-in-der-toskana/

Quelle. Eigenes Bildmaterial und eigene Erlebnisse von 2007

Rom – das Kolosseum

Bericht vom 27. August 2007

 


Das Kolosseum

Diese Arena ist das größte und am besten erhaltene Bauwerk dieser Art, welches mir bekannt ist.

Es strömen Menschen über Menschen dort hin, aber diese verlaufen sich schnell.

Das Kolosseum

Seine unmittelbare Umgebung zu weiteren antiken Stätten der Stadt, ergibt von den oberen Stockwerken ein interessantes Bild vom Kolosseum aus.


Blick über das alte Rom

Blick über das alte Rom

Das Kolosseum ist bequem mit der Metro zu erreichen. Es empfielt sich jedoch, nicht erst das Kolosseum zu besuchen, sondern erst das Forum Romanico.

für Behinderte ist das Kolosseum gut geeignet, da es einen Fahrstuhl gibt.

 


das alte Rom

Wie überall in Italien und Griechenland, werden Herrscharen an Busen zu solchen Sehenswürigkeiten gefahren.

Wir haben in Griechenland einen tollen Tip bekommen, zur Mittagszeit antike Stätten zu besuchen. Warm ist es in der Regel im Sommer von früh bis abends. Also ist es egal, wenn man da ist.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es eine Menge in Rom. Auch Campingplätze. Wir waren mit einem riesigen Zelt auf dem CP Flamino Village https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-flamino-village-in-rom/ Dieser eignet sich sehr gut, da die Verkehrsanbindungen in die Stadt prima sind. Außerdem ist ein Einkaufsladen schräg über die Straße rüber.

weitere Berichte über Italien https://michaundini.wordpress.com/category/reisen/italien-reisen/

 

FAZIT: Wer in Rom ist und Zeit hat, sollte sich auch diese nehmen, um die alten Stätten zu besuchen. Es lohnt sich.

Der Trevi Brunnen in Rom

Bericht vom 19.September 2007

Bei unseren Erkundungen kreuz und quer durch Rom sind wir auch auf den Trevi Brunnen gestoßen… nein stimmt nicht – erst auf eine riesige Menschenansammlung.

der Trevi Brunnen

Link zum Trevi Brunnen
Trevi Brunnen Rom, Sommer 2007

etwas wissenwertes:

– Der Trevi Brunnen ist mit 26 Metern Höhe der höchste Brunnen
– Dieser Brunnen ist mit einer Spannweite von 20 Metern der größte Brunnen Roms
– An dem Trevi Brunnen wurde 30 Jahre gebaut, und zwar in der Zeit von 1732

Trevi Brunnen Rom, Sommer 2007

Der Brauch, Münzen in den Brunnen zu werfen, wurde durch den Film „Drei Münzen im Brunnen“ von 1954 bekannt gemacht.

Heute fischen Beauftragte der Stadt jährlich hunderttausende an Münzen aus dem Brunnen.

Trevi Brunnen Rom, Sommer 2007

Link zu den Brunnen in Rom

Quelle: I-Net,wikipedia, eigene Erfahrungen und Erlebnisse, sowie eigenes Bildmaterial vom August 2007

Bericht zum Campingplatz Flamino Village in Rom

https://michaundini.wordpress.com/2009/04/15/campingplatz-flamino-village-in-rom/

weitere Berichte über Italien

https://michaundini.wordpress.com/category/reisen/italien-reisen/

Campingplatz Flamino Village in Rom

Campingplatz Flamino Village in Rom, Via Flamina NuovaBild

zu finden unter:
http://www.villageflaminio.it/home_DEU.asp
http://www.camping.it/germany/lazio/flaminio/
http://www.suncamp.de/campingplatze/som … gemein/p1/

der CP war sehr groß und hektisch. Und ich empfand manchmal ein total chaotisch, besonders wenn Reisebusse da waren.

Bild

In der Zone A standen wild durcheinander Zelte und die dazugehörigen Auto´s,
Zone B standen auch Wohnwagen dazwischen
Zone C standen mehr Wohnwagen und Wohnmobile, kaum Zelte
Zone D standen Wohnwagen und Wohnmobile
Zone E war für Gruppen reserviert

wir haben mit unserem großen Zelt ein Plätzchen in Zone A gefunden.

Bild

irgendwie hätte ich es sinnvoller gefunden, wenn die Zelter näher an den Waschräumen gewesen wären, denn WW und WoMo haben doch in der Regel ein kleines Bad drinne

Bild
Schminkraum

Auf dem CP gibt es auch Mobilheime und ein kleines Schwimmbad

im Restaurant waren wir auch mal. Aber die Preise waren etwas happig, genauso wie in ganz Rom

Bild
Waschhaus für Wäsche und Geschirr

Bild
Restaurant

für Behinderte ist der Platz recht gut zu empfehlen. Außer für den Weg zum Restaurant nicht, oder man kann vielleicht, in Absprache mit der Rezeption hinten an das Restaurant ran fahren

Die WC Anlagen, empfand ich zu wenig – für diese Masse an Menschen auf dem Platz. Besonders, wenn Reisegruppen da waren. Besonders Duschen waren auch viel zu wenig vorhanden. Bei Damen und Herren, waren je ein Bereich für Behinderte

Bild

was ich gut fand, war der abgetrennte Bereich für Kinder
den Fön und Schminkbereich fand ich irgendwie blöd. Dafür hätte man lieber noch Duschen oder WC einbauen sollen.

Bild

Bild

Katzenmama mit eins  ihrer Kinder

Quelle: eigene Erfahrungen und Bildmaterialien vom Sommer 2007