Schlagwort-Archive: Camping an der Ostsee

Freilichtmuseum Klockenhagen

Das Freilichtmuseum liegt zwischen Graal Müritz und Riebnitz Damgarten.

Das Museum ist für alle, die sich für das Leben früherer Zeiten interessieren.

Die Gebäude kann man sich nicht nur ansehen, sondern man kann auch hineingehen, wie man hier an der Kirche sieht.

Internetauftritt vom Freilichtmuseum Klockenhagen


Beispiel von einer Inneneinrichtung

Wenn man sieht, wie einfach das Leben früher war – und heute…

Ein kleiner Imbiss, als Stärkung für Zwischendurch oder für Hinterher, darf natürlich nicht fehlen.

FAZIT: Ein Freilichtmuseum, das uns das Leben von früher näher bringen soll. Dieses Museum ist wirklich zu empfehlen und man sollte nicht versäumen, dort vorbei zu fahren.

Werbeanzeigen

Ahrenshoop


Schon immer ist Ahrenshoop in Künstlerkreisen bekannt. Nicht nur wegen der unterschiedlichen Landschaftsformen.

Eine Kirche, einem Schiff nachempfunden, ist genauso sehenswert, wie die wunderschönen Reetdachhäuser.

Besonders oft werden sicherlich die Kunstkaten fotographiert. Doch wer Zeit und Muse hat, kann dort auch hineingehen. Hier finden immer wieder Ausstellungen statt.

Wer sich von den Kunstkaten nach links hält, kommt zur Steilküste, von wo man eine tolle Aussicht hat.

Häuser, die sich in der Nähe befinden und die tolle Küstenform inspirieren nicht nur Maler, auch Hobbyfotographen und gewerbliche Fotographen gleichermaßen.

FAZIT: Ahrenshoop lohnt sich nicht nur für Künstler und Fotographen, sondern auch für Radfahrer oder Wanderer. Wer sich in Ahrenshoop umschaut, sollte es nicht versäumen, in Wustow auch vorbeizuschauen!

Wismar

Noch ein Ort an der Ostsee, welchen wir besucht haben. Mit den kommenden Bildern wollen wir ein paar, der unzähligen Schönheiten der Stadt zeigen.


„alter Schwede“

Die Hansestadt Wismar ist in seiner Gesamtheit so toll, dass es einem schwer fällt, einige Bilder auszusuchen.


Brunnen auf dem Marktplatz

Der Brunnen war ein beliebtes Fotomotiv, weshalb es einem schwer fiel, diesen zu fotographieren, sodass keine andere Menschen drauf waren.

wikipedia zu Wismar

Die Geschichte usw. über Wismar habe ich nicht aufgeschrieben, sondern ich möchte lieber unsere eigenen Gedanken und Eindrücke wider geben.


Heiligen Geist Kirche und Spital

Viele Ecken haben uns erstaunt. Die meisten in positiver Weise. Fast alle Ecken waren richtig schön saniert, sodass sich manch andere Stadt eine Scheibe davon abschneiden könnte.

Kurz vor dem Hafen kamen wir an diesem schönen Fachwerkhaus vorbei, an dem aber viele Besucher der Stadt achtlos vorbei liefen.

Im Hafen erwarteten und Boote, die vom Wasser aus Fischprodukte verkauften. Dieses haben wir schon öfter gesehen. z.b. auch in Italien

Mitten im Hafengelände stand dieses Haus. Leider entstand die Aufnahme bei Gegenlicht.

Auf dem Weg zu einem Kunden von Micha, kamen wir, gleich im Anschluss an dem Hafen an diesem wunderschönen Gebäude vorbei. Wenn es unsere Zeit erlaubt hätte, wären wir sicher näher heran gegangen um es noch weiter fotographisch festzuhalten.


Blick über den Marktplatz

übernachtet haben wir, wie für uns üblich auf einen Campingplatz.

Hier war unser Ziel der Campingpark Rerik

FAZIT: Leider hatten wir nicht genug Zeit, um uns die Stadt näher anzuschauen. Ein Tag in Wismar lohnt sich auf jeden Fall und sollte bei Gelegenheit wieder auf dem Ausflugsprogramm stehen.

Unsere Bilder können nur einen kleinen Teil der sehenswerten Objete in Wismar zeigen.

Quelle: eigene Erlebnisse und Bildmaterialien von 2010