Archiv der Kategorie: Griechenland

der Apollontempel bei Bassae

eingepackt und doch im UNESCO Weltkulturerbe vertreten

Bild

den Apollontempel findet man auf dem Peleponnes
er liegt über 1000 Meter hoch
und ist der 2 best erhaltenste Tempel Griechenlands

Bild

der Tempel wurde ca. 450-420 v.Chr. erbaut
zu Ehren von Apollon Epikourios (übersetzt: der heilende Apoll)
(Bewahrer der Gegend vor der Pest, bei dem Krieg auf Peleponnes)

Bild

Apollon hatte eine Heilpflanze gefunden,
und am Fundort wurde dann der Tempel errichtet

Bild

der Architekt Iktinos, einer der berühmtesten Architekten des alten Griechenlands,
gilt heute nicht mehr unbedingt als DER Architekt des Apollontempels

Bild

wikipedia zum Apollontempel

http://de.wikipedia.org/wiki/Apollontempel_bei_Bassae


das Weltkulturerbe zum Apollontempel

http://www.xago.org/griechenland/welter … Bassae.htm


Bild

Quelle: wikipedia, verschiedene Prospekte und eigenes Bildmaterial

Werbeanzeigen

der Kanal von Korinth

Bild

http://de.wikipedia.org/wiki/Kanal_von_Korinth

Der Kanal von Korinth befindet sich zwischen dem Festland und dem Peleponnes.

Er hat eine Länge von 6,3km und ist oben 24 und unten 21 Meter breit

Bild

bereits die Römer überlegten, einen Kanal an genau dieser Stelle zu bauen. Jedoch wurde er erst 1881 bis 1893 erbaut.

heute durchfahren ca. 30 Schiffe, vorrangig Fähren o.ä. pro Tag diesen Kanal. Damit wird eine Reise von ca. 400km auf dem Seeweg ersparrt.

Bild

heute führen einige Brücken über den Kanal und Bunging Jumper nutzen diese für ihre Zwecke.

Bild

am Tage besuchen immer mehr Touristenbusse diesen Kanal. Oft ist es abgestimmt, dass auch zu dieser Zeit ein Schiff „unten“ durchfährt.
Und wen das nicht interessiert, dafür stehen viele Souvenierläden, Imbissstände u.ä. zur Verfügung.

Auch wir haben auf unseren vielen Touren kreuz und quer über den Peleponnes hier Halt gemacht.

von Diakopto nach Kalvrita

bei unserem Besuch auf Peleponnes sind wir auch von Diakopto nach Kalvrita gefahren.inklusive einem Besuch vom Kloster Mega Spilion.

Eigentlich wollten wir mit der Bahn von Diakopto nach Mega Spilion/Kalavrita fahren, jedoch bevor wir den Bahnhof gefunden hatten, war der Zug weg.
Dann sind wir eben mit dem Auto – mitten durch die Berge – Straßen – wo sich keine 2 Busse begegnen durften, Baustellen über Baustellen, hoch und runter.
Auf der Hälfte der Strecke haben wir Pause gemacht.
Nun kamen wir auf der Höhe vom Kloster zu einer Zeit an, wo man nicht stören darf, also weiter nach Kalavrita.
Dort war auch alles so ziemlich ausgestorben. Man wartete ja auf den Zug von Diakopto

aber uns empfing ein süßer kleiner Bahnhof

Bild

Bild

in Kalavrita sollte man sich jedoch gerade als Deutscher etwas benehmen, denn der Ort hat im Krieg sehr schlimmes durch die Deutschen erfahren.
Näheres kann man hier http://www.peloponnes-treff.de/infos/or … ort_id=136 nachlesen.

Das Mahnmal liegt oben auf einem Berg.

es war immer noch Zeit und wir nahmen uns vor, eine Kleinigkeit zu essen.

Bild

und wir wurden schon erwartet. Mama Katze und ihre KInder zeigten uns, was sie am liebsten machen.

Fange spielen

Bild

nun machten wir uns langsam auf den Weg zum Kloster.
Dieses Kloster ist ein Männerkloster. Wir wollten uns auch ein Frauenkloster anschauen, wie in einem Prospekt beschrieben, doch wir kamen nich ganz ran. Die Letzte Strecke wäre über Stock und Stein gewesen und die Fahrt war schon abenteuerlich genug.

also zum Kloster Mega Spilion

Bild

Bild Bild

Einige Räume konnte man auch innen sehen. z.B. die Empfangshalle und eine Kapelle

Bild

als Frauen trägt man Röcke, welche unterhalb des Knie´s enden und Männer lange Hosen.

Auch müssen bei den Frauen bei Besuchen in den Klosteranlagen die Schultern bedeckt sein.