Archiv der Kategorie: Bodenperspektiven

Umgestaltung Garten, Hochbeet

Teil 2

ein Hochbeet wird angelegt

 


Terrasse April - Juli 2013

Nachdem wir den Steinweg und die Holzterrasse angelegt hatten, wollten wir den Eingangsbereich zur Terrasse auflockern.

Wir entschieden und zu einem Hochbeet

Terrasse April - Juli 2013

Während Micha für das Holz die Maße nahm und es zuschnitt, bekam ich wieder die Aufgabe, alles zu streichen


Terrasse April - Juli 2013

Den Korpus des Holzes wollten wir streichen, damit es zum Pavillon passt und die obere Abdeckung aus hellem Holz, dass es zur Terrasse passt.


Terrasse April - Juli 2013

Nun war die Zeit, die obere Schicht Erde (unten waren Zweige und Erdaushub drinne) und darauf Blümchen zu setzen

 

Leider kann man auf Grund der Lichtverhältnisse nicht genau erkennen, wie hübsch das Hochbeet geworden ist.

Es fehlen noch die 2 kurzen Abdeckungen, dafür hatte das Holz nicht gereicht

 

Advertisements

Umbau im Garten

Teil 1

Gestaltung der Terrasse

Abmaße ca.7,10 x 7,25m

 


Terrasse

Nachdem wir die alten, zum Teil auf einer Seite kahlen Zuckerhüte und anderen kranken Nadelgehölze entfernt hatten, sah es so aus.


Terrasse

Danach folgte das Setzen einer neuen kleinen Hecke und der ersten Gehwegplatten


Terrasse

Der nächste Schritt war das Streichen alter Teile eines Pavillons, befestigen an alten Wäschestützen und setzen von Kletterrosen


Terrasse


Terrasse

Dann folgte ein Schritt, bei dem ich meinem Mann nicht helfen konnte, setzen der Unterkonstuktion und aufschrauben der von mir (unten) geölten Bretter


Terrasse

Das erste Mal geölt wurden die Bretter wieder von mir.


Terrasse

Nun konnte der neue Pavillon aufgestellt werden.

wie es weiter geht, lasst Euch überraschen!

Miniatur Wunderland

Hamburg und seine Modelleisenbahnen


Miniaturwunderland Febr.2013

Das Miniatur Wunderland findet man in der Speicherstadt, nicht weit weg von den Landungsbrücken


Miniaturwunderland Febr.2013

Man weiß garnicht, wohin man zuerst schauen soll. Überall fahren die kleinen Bahnen, Schiffe und Autos drehen ihre Runden. Aber besonders interessant waren die vielen Kleinigkeiten.


Miniaturwunderland Febr.2013

In dem Prospekt vom Miniatur Wunderland kann man lesen, dass man seit 2000 an dieser Miniwelt bastelt und noch einiges geplant ist.


Miniaturwunderland Febr.2013

Uns alle Drei hat es fast erschlagen. So viele Ideen, die man bei einer künftigen Eisenbahnplatte verwenden bzw. nachgestalten kann.


Miniaturwunderland Febr.2013

Wer ein Problem mit einer großen Menschenansammlung oder ständig wechselnen Lichtverhältnissen hat, hat die Möglichkeit, sich im Restaurant auszuruhen. Genauso, wie ich es gemacht hatte.


Miniaturwunderland Febr.2013

Im Moment findet man Gebiete wie die Schweiz, Bayern, Österreich, Knuffingen, Mitteldeutschland, Amerika, Hamburg und etwas für Micha und mich – nämlich Skandinavien.


Miniaturwunderland Febr.2013

Ein großer Teil wird gerade umgebaut, damit noch weitere geplante Ideen umgesetzt werden können.


Miniaturwunderland Febr.2013

Um längeren Wartezeiten aus dem Weg zu gehen, sollte man vorher schon buchen. Dieses hat sich auch bei uns sehr hilfreich erwiesen.


Miniaturwunderland Febr.2013

Wie hat Micha gesagt: Wir müssen alle in Garten ziehen, damit er das Haus für eine Eisenbahnwunderwelt in Sachsen Anhalt bauen kann. 🙂


Miniaturwunderland Febr.2013

Die Webseite vom Miniatur Wunderland http://www.miniatur-wunderland.de/


Miniaturwunderland Febr.2013

 

Quellen:

Prospekt Miniatur Wunderland

eigenes Bildmaterial

eigene Erlebnisse vom 23.Februar 2013

 

 

 

 

Bilder sagen mehr als Worte


Brücke zwischen Kungälv und Marstrand

Der Weg zwischen Kungälv und Marstrand


Blick von der Brücke auf den Kiosk und einigen Schären im Hintergrund

Der Weg zwischen Kungälv und Marstrand führt durch eine wunderschöne Landschaft, wenn man es liebt Schären in vielen Formen zu sehen.

Zu jeder Tageszeit sehen sie anders aus. Bei jedem Wetter sehen sie anders aus. Selbst von einer Minute zur andern können die Schären anders aussehen.

Der Parkplatz an der Brücke war ständig belegt. Hier stand auch ein Schild, dass man mit Wohnwagen oder Wohnmobil stehen konnte. Ob zwar auch über Nacht, wissen wir leider nicht.

Überall entdeckt man Schären, die ungewöhnlich geformt sind.

Da wir jedes Mal, wenn wir unseren Campingplatz verlassen hatten, über diese Strecke mussten, sind viele Aufnahmen entstanden.


Hafen

Auch hier am Hafen kann man sitzen und träumen.


Schärenwelt beim Sonnenuntergang

FAZIT: schon alleine, wegen der Aufnahmen zwischen Kungälv und Marstrand würde es sich lohnen, die Strecke in Ruhe abzufahren.

Quelle: eigene Erlebnbisse und Bildmaterialien vom August 2011

Meerane

Meerane liegt im Landkreis Zwickau, in Sachsen

Meerane hat in der Radsportwelt einen speziellen Namen.

Ein weißes Hinweisschild zeigt uns den Weg.


steile Wand von unten

Diese unscheinbare Straße nennt man die „steile Wand“. Hier als Radfahrer hoch – könnte schon eine ziemliche Anstrengung sein.


steile Wand von oben

Ein trockner Kommentar von Micha war, dass die Bremsen von den Auto´s wirklich gut in Schuss sein müssen.


Blick zur Kirche, vom Marktplatz aus

wikipedia zu Meerane


Mietzekatze

Auch ein 4beiniger Bewohner von Meerane wollte schnell mal guten Tag sagen.

Quelle: eigenes Bildmaterial und Erlebnisse vom 27.Juni 2011

Eisenbahnwelten Rathen (sächsische Schweiz)

Bei unserem Besuch 2009 auf dem Campingplatz Caravan Camping „Sächsische Schweiz“ in Gohrisch waren wir auch in Rathen. Hier gibt es eine Eisenbahnwelt für Kinder und junggebliebene Männer. Beide waren damit voll in ihrem Element Very Happy

Frauen und Mütter wanderten entweder mit durch die Anlage oder ließen sich den Kaffee oder Cappuchino im Cafe schmecken.

Die Eisenbahnwelten sind leicht zu finden. Von der Fähre aus, sind es nur ein paar Schritte.

Interressante Bauwerke, alte und neue Züge fuhren durch das Gelände. Zwischendurch aufgelockert mit kleinen Teichen und hübschen kleinen Gebäuden.

Immer wieder wurde versucht neue Lösungen zu finden, um für die Besucher die Eisenbahnwelten interressanter zu gestalten. Ich finde, dieses ist auch gut gelungen.

Wie man sehen kann, bin ich mit meiner Familie hier durchgewandert und habe mir erst hinterher einen Kaffee gegönnt.

Dieses stellt nur eine kleine Auswahl an Fotos da und ersetzt nicht den Besuch in den Eisenbahnwelten.

FAZIT: Es lohnt sich, die Anlage zu besuchen. Wenn Frauen sich auch für Eisenbahnen interressieren, sind auch diese gern gesehene Gäste. Auch wenn mehr Männer und Kinder hier umherwandelten.

Quelle: eigene Erlebnisse und Bildmaterialien von 2009

(Sitz)Bank Stöckchen Bild 27

Sitzbank in Bad Düben,

aufgenommen mit einer Bodenperspektive im Frühjahr 2010


Bad Düben, Frühjahr 2010