kurze Stippvisite durch Berlin

Bericht vom 3.Dezember 2008

Die Wanderung beginnt Stargader Ecke Pappelallee

Bild
Ecke Pappelallee/Stargarder Str.

Irgendwie ändert sich immer wieder etwas, aber das bringt die Zeit mit sich. Gerade auch die Ecke hab ich noch ganz anders in Erinnerung.  Unten war ein Laden drinne – welcher weiß ich nicht mehr.

Bild
Ecke Pappelallee/Stargarder Str.

Auch hier befand sich früher kein Blumenladen, irgendetwas anderes war hier zu finden.

Bild
Stargarder Straße Ecke Lychner Straße

Links an dem Gebäude vorbei, hinten das letzte Haus hatte ich früher meinen Rehasport, wie man heute sagt.

Bild

Schön ist, dass sich im Prenzlauer Berg was getan hat. Früher sahen die Häuser nicht so schön bunt/ restauriert aus.

Bild
Kaufhalle Pappelallee

Hier war schon immer eine Kaufhalle, ob HO oder Konsum – weiß ich heut nicht mehr.

Bild
„mein“ Optiker

Hier sieht man das leidige Problem in Berlin. Einen Parkplatz zu finden ist ne Katastrophe, oder man stellt sich in ein Parkhaus und bezahlt sich dumm und dusselig.

Bild

Der Optiker muss zum Ende des Jahres 2008 schließen. Wieder ein Stück Geschichte in „Prenzelberg“ weniger. Schade

Bild
Gethsemankirche

Auch hier an der Gethsemankirche hat sich vieles verändert. Hinter der Kirche ist ein kleiner Spielplatz entstanden und auf der anderen Seite sieht man die Arkaden.  (Einkaufstempel Schönhauser Allee)

Bild

hier im 1. Stock war mein Kindergarten…

Bild

Dieses Bild hab ich fast genauso, na jut- von der anderen Straßenseite aus, von meiner Jugendweihe, da hat sich nicht groß was geändert.

Bild

Blick in die Schönhauser Allee. Hier kam es mir so vor, wie früher. Seh ich Manu schon oder geh ich ihr ein Stück entgegen?

Bild

Blick unter die U- Bahn. Auch hier hat sich nicht groß was geändert. Immer noch die gleichen Pflastersteine (nur vorne sind andere)

Bild

Schönhauser Allee / Ecke Gleimstraße

Wenn ich hier lang schaue – erwische ich mich dabei,  dass ich überlege ob denn Grit schon kommt, aber fast immer waren Manu und ich die ersten an der Ecke, denn Manu kam ja vom anderen Stadtbezirk.

Bild

das Colloseum Schönhauser Allee / Ecke Gleimstraße

Das Kino wurde ein bissel modernisiert und hat einen modernen Namen bekommen, aber es wird noch genutzt. Hier fanden immer die Jugendweihen statt. Auch meine, ob das heute immer noch so ist, weiß ich nicht.

Links vorbei musste ich früher zur Schule lang

Bild
an der S-Bahn

Hier war früher glaub ich ein Schuhladen drinne und später ein Sportgeschäft. Aus dieser Straße bin ich auch oft rausgekommen.
Weiter hinten gab es eine Fußgängerbrücke, ich weiß garnicht, ob es sie noch gibt.

Bild

Und vor dem Haus noch ein Kultobjekt der ehemaligen DDR. Ein Qeki, wir haben den Tag noch einen 2. gesehen. aber wo???

Bild

Blick zur U-Bahn Einfahrt

Bild

Hier war früher ein Lederwarengeschäft, dieser war ein Ausbildungsladen vom HO Einzelhandel. Ich war hier nicht eingesetzt in meiner Lehrzeit

Bild

Weiter ging ich jetzt zu den Arkaden, wo ich meine Familie wieder treffen wollte.

Bild

Selbst die alte Brücke über die S Bahn steht noch und wird genutzt. Es wäre ja auch schade gewesen, wenns nicht so gewesen wäre. Denn auch wenn es „nur“ eine Brücke war, irgendwie passt sie zu Berlin.

Bild

Der Eingang zur S-Bahn, von dieser Seite aus, wurde neu gestaltet. Im Hintergrund ist wieder die Gethsemankirche zu sehen.

Bild

Schaut mal, um diese Brücke wäre es schade gewesen, bin ich der Meinung.

Quelle: eigene Erfahrungen, Erlebnisse und Bildmaterialen vom 28.11.08

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s