Halle in 240min, Teil 3

letzter Teil

vom Hallmarkt zum Dom, zur Ulrichstraße, wieder zum Hallmarkt

Bild
hier hat ne Arbeitskollegin von meinem Männe gewohnt

Halle hat sich ziemlich gewandelt. Dieses fällt besonders auf, wenn man früher in Halle gewohnt hat.

Bild
Blick zum Dom und zum Museum

Der Dom hatte leider zu. Der Innenhof vom Museum war geöffnet, so kalt war es nicht,  sodass ich auch nicht in die Räume gegangen bin.

Bild
Innenhof

Vom Innenhof war ich begeistert. Hier war ich noch nicht drin gewesen. Es erstaunt einen immer wieder, was man in Halle neu wieder entdeckt.

Bild
Domplatz mit Bettenparis, den gabs zu DDR Zeiten auch schon.

Bild
Gebäude der Domgemeinde

Nachdem ich mich hier nach x Jahren wieder einmal umgeschaut hatte, gings Richtung Ulrichstraße. Doch vorher kam ich zur Brauerei von Halle

Bild
Auf dem Gelände der Brauerei

Und nur ein paar Schritte weiter, kam ich in der Ulrichstraße , gegenüber vom neuen Rolltreppenkaufhaus an.

Bild
das neue Rolltreppenkaufhaus

Ich muss sagen, das alte Rolltreppenkaufhaus sagte mir mehr zu, aber egal…

Doch warum hieß das Vorgänger Kaufhaus Rolltreppenkaufhaus? Es war das erste Rolltreppenkaufhaus in Halle.

Bild
Ulrichstraße

Hier hab ich mal in einem Lampenladen gearbeitet. In Halle hab ich außerdem einmal in einem Glas- und Porzellanladen gearbeitet.
Kurz danach musste ich den Beruf als Fachverkäuferin aufgeben.

Bild
Haus in der Ulrichstraße

Hier war vor 2 oder 3 Jahren noch New Yorker drin.Auch er ist schon wieder weg. Heut ist er auf dem Markt zu finden.

Bild
Blick Richtung Markt

Hier schlenderte ich erst einmal über den Weihnachtsmarkt. Herrlich… Nicht zu voll und man konnte schöne Bilder knipsen.
Weiter gings dann Richtung Marktkirche.

Bild
Marktkirche

Endlich hatte ich mal Glück und die Kirche war offen. Iich bin natürlich rein.

Bild
Marktkirche innen

Bild
Luthers Totenmaske in dem Vorraum

Ich find diese Kirche innen und außen einfach toll, doch nun musste ich mich langsam sputen. Neben der Kirche geht eine Treppe runter. Gut dass das Vorgängermodell entfernt wurde, denn hier kam es zu Festlichkeiten immer zu Stau.

Bild
Gedenktafel

Bild
Bild zur Gedenktafel

Diese beiden Bilder entstanden unterhalb der Marktkirche, mit dem Hallmarkt im Rücken.

mehr zum 17. Juni 1953

Nun komm ich zum neu entstandenen Brunnen auf dem Hallmarkt, najut – janz neu nicht…1998 entstand der Brunnen.

Bild

Der Brunnen besteht aus mehreren Figuren und Figurengruppen. Den ganzen Brunnen aufnehmen war nicht richtig möglich, denn überall runterrum standen Fahrgeschäfte und Jugendliche

Bild

Bild

Teil 1 https://michaundini.wordpress.com/2011/04/04/halle-in-240min/

 

Teil 2 https://michaundini.wordpress.com/2011/04/04/1471/

 

Quelle: eigenes Bildmaterial vom 5.12.08

 

 

 

Advertisements

4 Antworten zu “Halle in 240min, Teil 3

  1. Tolle Bilderstrecken über Halle! Da bekommt man wirklich Lust mal vorbei zu schauen. Du scheinst nach wie vor eine ziemlich intensive Verbundenheit mit dieser Stadt zu haben.

    • Hallo Gerry,

      stimmt – zu Halle haben wir noch eine große Bindung. Letzte Woche hatte es uns auch hinverschlagen. 😉
      Danke übrigens für Dein Lob.

      Also ich kann Halle nur empfehlen. Ist eine schöne Stadt, auch wenn noch nicht alles fertig ist.,

      liebe Grüße

      Ini

  2. Macht nix, wenn „noch nicht alles fertig ist“. Jede Stadt hat Ihre Wunden der Zeit und Baustellen 😉

    • stimmt Gerry

      in unserem Fotoalbum unter Deutschland/Sachsen Anhalt/Halle findest Du noch mehr Bilder von Halle. Den Link findest Du unter „weitere Seiten von uns“

      liebe Grüße

      Ini

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s