Ausflug in die Vergangenheit

Berlin Baumschulenweg

Bild

als Kind und Jugendliche bin ich fast jedes Wochenende hier ausgestiegen. Doch am Mittwoch sollte meine Wanderung nicht hier beginnen, sondern enden.

Bild

zunächst wanderte ich hier über die Brücke Richtung Gartenanlage. Noch bevor ich die Brücke überschritten hatte, kam mir ein Geruch in die Nase – das fehlte mir nicht all die Jahre.
ein Geruch von Kaffee – denn wir konnten damals auf die Kaffeeröst“bude“ schauen und riechen durften wir das auch, was dort passierte.

Bild

den Blick hatten wir früher nicht – denn hier war Grenze.
hinten rechts das hohe Gebäude ist die Kaffee“bude“

ich fand noch alles wieder – nach über 20 Jahren, wo ich das letzte Mal hier langgewandert bin.
ich fand die Stelle, wo mir einer ins Rad reingefahren ist, die Gaststätte und unseren Garten.
viel hat sich nicht geändert. Außer dass alles höher geworden ist, bzw weggenommen wurde.
Meine tollen Kletterkirschbäume und die hohe Birne leben nicht mehr.

Bild

doch wir gehen wieder zurück und wandern über die Brücke Richtung Bahnhof Baumschulenweg.
vorher kam ich an der Sonnenallee. Hier war ein Grenzübergang.

Bild

hier – in einer Seitenstraße von der Baumschulenstraße aus wohnte eine Lehrerin von mir

viel hat sich hier nicht geändert. Ein paar kleine Lückenbauten sind entstanden, ein paar Läden und ein paar Bars sind auch hinzugekommen.

Bild
Neue Gebäude

viele Dinge sind toll in Ordnung gebracht worden, an anderen nagt der Zahn der Zeit – wie überall

Bild

Hier möchte man nicht mehr auf einen Balkon steigen – vorallem die oberen sehen etwas gefährlich aus.

Bild

links ist die Volkshochschule und rechts die evangelische Kirche von Baumschulenweg
http://www.zumvaterhaus.de/

der Bahnhof von Baumschulenweg bekommt z.Zt. ein neues Gebäude, das alte ist auch nicht mehr sehenswert.

ich hoffe, euch hat der kleine Ausflug nach Baumschulenweg gefallen.

Quelle: eigene Erinnerungen und eigenes Bildmaterial vom 14.10.09

Advertisements

19 Antworten zu “Ausflug in die Vergangenheit

  1. Ein interessanter Spaziergang durch die Vergangenheit. Wenn ich das richtig verstehe, hast Du unmittelbar an der Grenze gewohnt?

    • hallo Andersreisender,

      das ist nicht mit einem einfachen ja zu beantworten.
      hinter meiner Schule im Prenzlauer Berg – ein paar Meter weiter war die Grenze

      und der Ausflug – hier zum Garten – da war unsere Reihe und die gegenüberliegende noch „normal“ zu erreichen. Die Gärten dahinter waren durch eine Schranke für uns versperrt.

  2. Ein schöner Spaziergang in die „Vergangenheit“, da haben wir fast Tür an Tür gewohnt…Du Ost…ich West!

    LG Tina

    • hallo Tina,
      *lach*
      hast du auch den „tollen“ Geruch von Kaffee in der Nase gehabt?
      daran hat sich nämlich nix geändert in all den Jahren!
      liebe Grüße

      Ini

  3. @Ini: Ah – ich verstehe. Und hinter die Schranke durften dann nur mehr bestimmte Besitzer der Gärten – oder war das generell schon ein verbotener Bereich?

  4. An den Kaffeeduft erinnere ich mich nicht mehr.
    Dafür an den typischen Geruch auf den „Ost-Bahnhöfen“.

    • @ Tina,
      typischer Geruch von den Ostbahnhöfen – ist mir garnicht aufgefallen. Warscheinlich weil ich es nicht anders kannte.

      @ Andersreisender,
      genau – nur die, die nachweisen konnten dass sie ihre Gärten hinter der Schranke hatten, durften dort lang. wie es mit Besuchern aussah – weiß ich jetzt nicht mehr.

  5. Das stelle ich mir unangenehm vor. Da kann man dann ja wirklich keinen Handgriff ohne Beobachtung machen 😦

  6. Super Post, jedoch habe ich mal eine Frage. Wie kann ich diesen Beitrag zu meinem RSS Leser hinzufügen? Ich finde das Icon nicht. Danke

    • hallo Sandra,
      herzlich willkommen auf unserem Blog.
      ich mach mich mal schlau, wie du den Beitrag zum RSS hinzufügen kannst.

      ansonsten kannst du ihn direkt verlinken, wenn du möchtest.

      liebe Grüße

      Micha und Ini

  7. 20 Jahre nicht da gewesen?
    Ich suche manchmal innerhalb Berlin’s nach alten Spuren. Ich bin in Biesdorf aufgewachsen, da hat sich irgendwie ALLES verändert. Auf Grundstücken, wo früher ein Haus stand, stehen jetzt drei, vor lauter parkenden Autos (tja, passen nicht auf die winzigen Grundstücke 😛 ) sieht man die Straßen nicht mehr, ja, die mir vertrauten Bäume längst weg, mussten für besagte Häuser weichen.
    Aber Marzahn ist in vielen Ecken schöner geworden, weil die Bäume inzwischen schön groß sind. Ich teile auch nicht den Plattenbau-Hass, es gibt sehr schöne Ecken (Gropiusstadt und Märkisches Viertel sind viel schlimmer- aber soll ja immer der Osten oll sein…).
    Naja, ein weites Feld, aber ich möchte eigentlich nicht in Adlershof bleiben, sondern so Lichtenberg/ Prenzlberg heißt mein neues Ziel. Mal kieken!
    Liebe Grüße!

  8. schon wieder freischalten? Hab ich was falsch gemacht? :-O

    • hallo Miki,
      ich muss erst mal fragen, wie ich das einstellen kann – wenn man vertrauenswürdig ist, dass nicht jeder Beitrag freigeschalten werden muss.
      das weiß ich nämlich noch nicht.

      stimmt – Ostberlin hat schöne Ecken.
      dass in Marzahn vieles schöner geworden ist, kann ich mir denken. Auch hier in Wolfen Nord ist alles „luftiger“ geworden, weil viele Blöcke abgerissen wurden.

      liebe Grüße

      Ini
      Nachtrag – habs hinbekommen. hoff ich!

      • Hallo, Ini!

        Bei mir kann man das auch im Plugin einstellen, dass man nur das erste Mal freischalten muss. Mal sehen, ob ich nun auch „vertrauenswürdig“ bin 😉

  9. *lach*
    klar seid Ihr, die Ihr hier schreibt vertrauenswürdig. Aber irgendwie hatte ich das Häkchen noch nicht da gesetzt, wo es hätte sitzen müssen. Tja – ich und englisch. Aber mein Mann hat mir ja jetzt einen Übersetzer ins I-Net eingebaut.

    liebe Grüße

    Ini

  10. Pingback: Türen Stöckchen Bild 7 « Micha und Ini's Blog

  11. Pingback: Türen Stöckchen Bild 12 « Micha und Ini's Blog

  12. Pingback: Türen Stöckchen Bild 14 « Micha und Ini's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s