der Qek Junior – Kultobjekt der DDR

Bild
Vorzelt ist größer als der Qeki

der Bruder / Nachfolger ist der Qek aero

Daten: (lt.Datenheft)
Aufbaulänge 2,4m (ungebremst) 2,9m (gebremst)
Breite 1,92m
Höhe 1,78 (Innenstehhöhe)
zugelassen für 2 Erw. und 2 Kinder oder 3 Erw.
4 Fenster, feststehend
1 große Dachluke, Farbton wie der Qek
Tür, geteilt
Farbe eierschalen bis weiß (Qek aero ocker/braun)
Leergewicht 300kg (ungebremst)

Bild

Innen:
2 Sitzreihen, mit Sitzpolstern
1 Tisch, klappbar
hierraus entsteht eine riesige Liegefläche
1 langer, schmaler Schrank
rechts neben der Tür, Unter und Oberschränke
Stellfläche für einen Gaskocher
Geschirrwaschbecken

Bild

was kostet der Qek heute
man kann zwischen 200 und 2000 Euro für einen Qek bezahlen, je nach Alter und Zustand

Bild

wie wird der Qek heute genutzt?
bei Dauercampern nehmen viele einen Qek als leichten Reisewohnwagen
aber auch als „Kinderzimmer“ wird er auf Dauercampingplätzen gerne genutzt

Verbesserungen, welche sind möglich?
das vordere und hintere Fenster wird „ausstellbar“ geändert
eventuell Einbau einer Campingtoilette, wo sich jetzt der Schrank im Originalem befindet
Stauraumklappen im Bereich der Sitzbänke

Quellen: eigene Erfahrungen, eigenes Bildmaterial 2000-2008 und Datenheft

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s